Unsere Lösungen
für BIM & Virtuelle Fabrik.

pharmaplan_header_solutions

BIM UND VIRTUELLE FABRIK

Die von Pharmaplan bevorzugte Methode für die Planung einer neuen Anlage basiert auf einem Building Information Modeling-Ansatz (BIM). BIM ist unsere gemeinsame Infrastruktur für alle Engineering Projekte als Arbeitsplattform, zum Teilen von Informationen und für Innovationen. Unsere 3D-Datenbanksysteme unterstützen unsere Engineering Dienstleistungen auf einfache und agile Weise. Wir implementieren einen gemeinsamen Werkzeugkasten, der uns die Möglichkeit gibt, Arbeitsteilung über globale Grenzen hinweg in allen unseren Pharmaplan Büros durchzuführen. Alle relevanten Gebäudedaten werden digital erfasst, kombiniert und verbunden. Das Gebäude wird geometrisch als virtuelles Verbundmodell visualisiert und die Informations- und Raumdaten werden in einer Echtzeit-Datenbank gespeichert.

Ein BIM-Modell kann Informationen und Daten zu Entwurf, Konstruktion, Logistik, Betrieb, Wartung, Budgets, Zeitplänen und vielem mehr enthalten. Die in einer Projektphase erstellten Informationen können zur Weiterentwicklung an die nächste Phase weitergegeben und wiederverwendet werden.

Basierend auf unseren Standards und Erfahrungen arbeiten wir Seite an Seite mit unseren Kunden, um kundenspezifische BIM-Anforderungen für jedes einzelne Projekt zu erstellen und den Umfang und die Vorteile der BIM-Nutzung zu definieren. Diese Vorteile werden verbessert, wenn der Prozess als Ganzes betrachtet wird und die Informations- und Datenanforderungen koordiniert werden. Durch den BIM-Ansatz sind Änderungen in allen Phasen des Lebenszyklus des Gebäudes für alle Beteiligten sofort sichtbar und die Effekte werden sofort synchronisiert.

In der Bauphase gibt BIM den Auftragnehmern die Möglichkeit, den Entwurf zusätzlich zu den einmal erstellten Informationen zu klären und Echtzeit-Daten für alle bereitzustellen, was sich sowohl zeitlich als auch hinsichtlich der Kosten (4D und 5D) positiv auswirkt. Alle Bauleiter sind in der Lage, den gesamten Baufortschritt durch die Nutzung von Augmented Reality, integriertem Claim Management und Remote-Feldanwendungen zu verfolgen und zu steuern.

Tools für BIM & Augmented / Virtual Reality gehören bereits heute zu unserem Tagesgeschäft und sorgen für eine lückenlose 3-D-Planung über alle Disziplinen hinweg. Sie minimieren den Planungsaufwand, ermöglichen virtuelle Design-Reviews und – wenn sie konsequent angewendet werden – die Einrichtung eines digitalen Zwillings einer Anlage.

Als Generalplaner ermöglicht uns unser offener BIM-Ansatz, die richtige Kommunikation zwischen allen, an einer BIM-Umgebung beteiligten Stakeholder herzustellen und zu koordinieren, um den Erfolg einer korrekten BIM-Datenbankimplementierung vom Konzeptentwurf bis zum Gebäudemanagement sicherzustellen.