bioMérieux- Ausbau der Kapazitäten für medizinische Diagnostik

Infolge der Wachstumsstrategie musste bioMérieux die Produktionskapazität für die Wiederbefüllung von Karpulen erhöhen. Zunächst wurden zwei verschiedene Szenarien in Erwägung gezogen: der Bau eines neuen Gebäudes oder die Sanierung bestehender Räumlichkeiten. bioMérieux suchte daher einen Partner, der bei der Ermittlung der besten Lösung und der anschließenden Umsetzung helfen konnte.

Pharmaplan führte eine Machbarkeitsstudie durch, die den Bau eines neuen Gebäudes als optimale Option ermittelte. Danach wurde eine Konsolidierungsphase eingeleitet, um das Projektkonzept in Bezug auf die Abläufe zu entwickeln, die Integration mit anderen Gebäuden und bestehenden Prozessanlagen zu untersuchen, die Auswirkungen auf die Versorgungseinrichtungen und die Infrastruktur zu bewerten und den Bau zu planen.

Wir unterstützten den Kunden weiterhin bei der Realisierung des Projekts, das die Umgestaltung und den Abriss von Teilen des bestehenden Gebäudes, Gebäudeerweiterungen sowie die Umgestaltung bestehender und die Implementierung neuer Supportfunktionen umfasste.

PROJEKT B65 – Ausbau der medizinischen Diagnosekapazität
STANDORT Marcy l’Etoile, Frankreich
KUNDE bioMérieux
DURATION 2016-2018
TIC 6 M€ 
Voriger
Nächster

Share Project

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on xing